Sunday, 12 April 2015

Dank an das Leben

Erde (von Hedwig Diestel)

Erde, ich spüre dich,
leise berühr' ich dich,
dulde den Menschenfuß,
fühl' meinen Liebesgruß.

Trägst mich mit jedem Schritt,
nimmst meine Last noch mit,
schenkst mir die Heimat hier,
Erde ich danke dir.


Himmel (von mir)

Himmel, ich spüre dich,
leise erfühl' ich dich,
hör meinen Liebesruf,
danke dem der mich schuf.

Stärk meine Zuversicht,
sei meinem Weg ein Licht,
führe mich durch den Tag,
was er auch bringen mag.

Monday, 6 April 2015

Wegweisung

"Dieser Geist ist bei dir nicht der eines Denkers,
er ist der eines Künstlers. Aber er ist Geist, und er ist es, 
der dir den Weg zeigen wird aus dem trüben Wirrwarr der Sinnenwelt, aus dem ewigen Schaukeln zwischen
Lust und Verzweiflung." 

(Hermann Hesse; in: Narziss und Goldmund)

frühblühzeit

zu früh aufblühend gekommen
sehnsüchtig strömend ans licht
aprilstürme wild versponnen
erlaubten es ihnen noch nicht

doch bald schon dürfen sie blühen
in vielfältig bunter pracht
lustvoll zur sonne hin glühen
nach neblig durchhangener nacht

Saturday, 28 March 2015

lastundlust

"Oh, da ist auf diesem schönen holden Gesicht so viel Leid, und zugleich ist alles Leid wie zu lauter Glück und Lächeln geworden. Als ich das sah, fuhr es in mich wie Feuer, alle meine jahrelangen Gedanken und Träume schienen mir bestätigt und waren plötzlich nicht mehr nutzlos, und ich wusste sofort, was ich zu tun und wohin ich zu gehen habe." (Hermann Hesse // Narziss und Goldmund)


besch(n)eiden

askese // von andreas knapp

nur die beschnittene rose
blüht aus gesammelten kräften

nur die gestutzte rebe
wirft alles in die traube

nur der zurückgezweigte ast des ölbaums
trägt satte oliven

nur der im schmerzlichen scheiden
entschiedene weg führt wirklich weiter

du aber willst wild wachsend
in alle richtungen streben

doch nur gebündelt kannst du dich entfalten
und schon im blühen fruchtbar sein

(in: brennender als feuer; echter verlag)

Sunday, 22 March 2015

anschlusssuche

verbinden sie mich bitte

mein zerschnittenes ich
will aus dem zerwürfnis
mitten ins licht

bitte verbinden sie mich

Ingeborg Bachmann: Ein Tag wird kommen!

wohltatwort

wie gut es tut worte zu finden
für das was einen unterbewusst
lange zeit belastete aber nie ausdruck
fand bis es dann doch im offenen
ehrlich interessierten zuhören des anderen
einen ort findet wo es nicht länger weg
gedrückt werden muss sondern
ausgesprochen werden darf